Im Spritzguss versteht man unter der Viskosität den Strömungswiderstandes des Kunststoffes in der Kavität.
Je zähflüssiger sich das Material verhält, desto höher dessen Viskosität.
Fließkurven zeigen, dass die Viskosität eines Kunststoffs bei unterschiedlichen Scherraten und Temperaturen variiert.
Die Fließkurven müssen mit Hilfe von Viskosimeter oder Rheometer bestimmt werden.

Die Viskosität wird mit dem Formelzeichen 𝜏 (Tau) abgekürzt.
Ihre Maßeinheit ist in Pascalsekunde angegeben.

Beispiele für Viskositäten:
Wasser: 0,001 Pas
Öl: 0,03-0,1 Pas
Glycerin: 1,5 Pas
Honig: 10 Pas
leicht fließende Kunststoff-Schmelze: 1000 – 5000 Pas
schwer fließende Kunststoff-Schmelze: 10000 – 100000 Pas

Viskosität - Kunststoffbranche


Kunststoff: Die Temperaturkurven beschreiben die Viskosität über die Scherrate.

Viskosität - Kunststoffbranche - STAK


Kunststoff: Je höher die Viskosität desto formbeständiger die Masse.
Links ein Material mit hoher Viskosität, rechts geringere Viskosität.

Verwandte Themen:



Diese Informationen und Dienste werden bereitgestellt von:

STAK logo


Dieser Dienst wird Ihnen präsentiert von PLEXPERT Kanada.
Password Strength Very Weak
Passwort vergessen?
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihren Anmeldename oder Ihre e-Mail Adresse ein. Sie erhalten einen Link per e-Mail, um ein neues Passwort zu vergeben.
Ihre persönlichen Daten werde nicht an Dritte weiter gegeben.