Der Werkzeuginnendruck kann direkt, indirekt und berührungslos gemessen werden.

Werkzeuginnendrucksensoren sind meistens piezoelektrische Sensoren. Durch die gerichtete Verformung eines piezoelektrischen Kristalls entsteht eine elektrische Ladung. Das Ladungssignal, das proportional zum Druck funktioniert, wird mit einem Ladungsverstärker in elektrische Spannung umgewandelt. So können hochdynamische Druckverläufe exakt gemessen werden.

Bei der direkten Messmethode berührt der Sensor die Kunststoffschmelze in der Kavität und misst so den Druck direkt und ohne Übertragungsstifte. Direkte Drucksensoren bieten einen sehr weiten Druckbereich und ein sehr robustes Design.

Der Vorteil der direkten Sensoren ist die sehr genaue Messung des Werkzeuginnendrucks. Zudem kann die Front vieler Sensoren an die Oberfläche der Kavität angepasst werden, so dass auf dem Formteil kein Abdruck zu erkennen ist. Durch kombinierte Druck- und Temperatursensoren wird der Werkzeuginnendruck und die Kontakttemperatur an derselben Stelle des Formteils gemessen.

Direkter Werkzeuginnendrucksensor - Kunststoffbranche. Informationen von Kistler


Qualität: Direkte Werkzeuginnendrucksensoren im Werkzeug

Verwandte Themen:



Ein Beitrag von:

Kistler logo


Dieser Dienst wird Ihnen präsentiert von PLEXPERT Kanada
Password Strength Very Weak
Passwort vergessen?
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihren Anmeldename oder Ihre e-Mail Adresse ein. Sie erhalten einen Link per e-Mail, um ein neues Passwort zu vergeben.
Ihre persönlichen Daten werde nicht an Dritte weiter gegeben.