Lineare oder verzweigte Kettenstrukturen aus sich wiederholenden Monomeren werden Thermoplaste genannt.
Sie können beliebig oft erweicht und gehärtet werden.
In der Aufheizphase ist darauf zu achten, dass die Temperatur ein material spezifisches Maximum nicht überschreitet, da dies zur Schädigung des Polymers führt.
Typische Beispiele für Thermoplaste sind PA, PE, PC und PVC.
Thermoplaste werden in zwei Klassen unterteilt: Teilkristallin und Amorph.

Thermoplast - Kunststoffbranche


Kunststoff: Thermoplaste bestehen aus sich wiederholenden Monomeren.



Verwandte Themen:

Dieser Dienst wird Ihnen präsentiert von PLEXPERT Kanada.
Password Strength Very Weak
Passwort vergessen?
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihren Anmeldename oder Ihre e-Mail Adresse ein. Sie erhalten einen Link per e-Mail, um ein neues Passwort zu vergeben.
Ihre persönlichen Daten werde nicht an Dritte weiter gegeben.