Kurs: Temperierung

$220.00 CAD


 

Die Temperierung wird von jedem in der Spritzgussindustrie verwendet.
Sie ist im Werkzeug enthalten, aber wird von den meisten Leute nicht im Detail angeschaut.
 
Dies resultiert in unnötigen Kühlkanälen, schlecht gesetzten Schläuchen, hohen Verzügen und teuren Formteilen. Aus diesem Grund ist es wichtig die Temperierung zu verstehen.
Der einfachste Weg zum Verständnis läuft über die Spritzgusssimulation und dessen Kühlungsergebnissen.
Beginnend ohne und fortfahrend mit Werkzeug um Hot Spots zu sehen, bis hin zum kompletten Kühlsystem kann die Temperierung Schritt für Schritt aufgebaut werden.
Die unterschiedlichen Vorgehensweisen, der jeweilige Einfluss und das richtige Kühldesign wird in diesem Kurs erklärt.
Durch die Änderung von Kleinigkeiten, wie die Größe des Werkzeugs, die Kühlmitteltemperatur etc., ist es einfach die großen Einflussfaktoren auf das Formteil zu ermitteln.
Mit dem Wissen was passiert, wenn ein Faktor geändert wird, können wir unser eigenes Temperiersystem verbessern um den Verzug reduzieren, Zykluszeit einzusparen und die Formteilqualität zu erhöhen.
 
Schwierigkeiten durch die Arbeit mit Ecken und Einlegern werden beschrieben.
Teurere Lösungen mit Werkzeugeinsätzen oder variothermer Temperierung werden erklärt um eine bessere Idee zu geben, was in Ihrem spezifischen Werkzeug möglich sein kann.
Des Weiteren wird die Theorie hinter der Festlegung des richtigen Kühlgeräts erläutert.
 
Abgeschlossen wird der Kurs mit der Verwendung eines Teils aus der Praxis um die Wichtigkeit der Temperierung zu verdeutlichen.
 

< Zurück zum Shop

Artikelnummer: EL5426 Kategorien: ,

Beschreibung

Sie erfahren

  • den richtigen Abstand von Kühlkanälen
  • wie Sie Kosten einsparen können
  • was unterschiedliche Temperaturen für Auswirkungen auf den Verzug haben
  • wie die Wirkung der Werkzeuggröße ist
  • worin das Risiko mit Einlegern besteht
  • typische Probleme bei der Werkzeugkonstruktion
  • was der Kisseneffekt ist
  • wie Einsätze verwendet werden
  • etwas über Schläuche und serielle Temperierung
  • wann konturnahe Temperierung zum Einsatz kommt
  • die Vor- und Nachteile von variothermer Temperierung
  • welche Ergebnisse man aus der Kühlungssimulation erhält

Dies ermöglicht Ihnen

  • ein gutes Kühlsystem zu konstruieren
  • Zykluszeit und Kosten zu sparen
  • den Verzug zu optimieren
  • die Qualität der Formteile zu verbessern
  • die Temperierung zu verstehen und zu verbessern

 

Inhaltsübersicht: Temperierung – Entscheidend und doch oft ignoriert

Die meisten Formteilkonstrukteure und Projektleiter denken an Verzug, Schwindung, Bindenähte und Lufteinschlüsse. Die Relevanz der Temperierung wird meistens ignoriert.

In Wahrheit hat die Kühlzeit den größten Einfluss auf die Zykluszeit. Berücksichtigen wir den alten Spruch “Zeit ist Geld” wird klar, weshalb die Temperierung an erster Stelle stehen sollte. Mit einem guten Temperierlayout kann das Formteil schnell abgekühlt, die Zykluszeit verkürzt und somit Kosten gespart werden.

Dieser Kurs zeigt die Grundlagen des Kühlsystems auf und führt zu dem Punkt, wo es ersichtlich wird, wie die Temperierung den Verzug eines Formteils beeinflussen kann. Konstruktionsregeln werden mit Beispielen aus der Spritzgusssimulation und durch praktische Erfahrungen mit dem IR-ThermoControl erklärt.

Nach dem Absolvieren des Kurses wird der Wert der Temperierung verstanden: Zykluszeit reduzieren, Kosten sparen und höhere Formteilqualitäten erzielen.

 

Dieser Kurs ist für

  • Werkzeugbauer
  • CAE-Mitarbeiter
  • Abteilugnsleider
  • Simulations-Team

  • Projektleiter
  • Abteilungsleiter Konstruktion
  • Key Account Managment
  • Management

 

Kursdetails

Einfach, für Anfänger geeignet
Gesamtdauer des Kurses unter 60 Minuten
Lerneinheiten mit Audio und Video Begleitung (1)
Gesprochen vom Autor
Wissensvermittlung durch begleitenden Fachtext
Zusätzliche Erklärungen zu wichtigen Fachbegriffen
Volle Unterstützung von Desktop und mobilen Endgeräten für ein Jahr
Teilnahmebescheinigung nach Abschluss des Kurses

(1) Video streaming ist Teil der Lerneinheiten und muss im Browser verfügbar sein.

Kurs Spezialist

Inka Sanden

 

Projektleitung Simulation bei PLEXPERT GmbH.

Ich bin seit vielen Jahren ein Experte im Bereich der Spritzgusssimulation mit Moldex3D. Von 2011 -2017 habe ich bei der Firma SimpaTec GmbH gearbeitet. Seit 2017 arbeite ich nun bei der Firma PLEXPERT GmbH als Projektleiter Simulation.

 

Werkzeuge analysierend und optimierend über Jahre ist es für mich erstaunlich zu sehen, dass viele Firmen kaum Rücksicht auf eine der wichtigsten Teile im Werkzeug legen – die Temperierung.

 

Auf Grund des großen Einflusses des Kühlsystems auf die Qualität, Zeit und Geld beschloss ich die wichtigen Faktoren zusammen zu stellen und zu zeigen, wie man mehr aus dem Werkzeug herausholen kann. Viel Spaß mit dem Kurs.

 

Bei Fragen bezüglich eines Ihrer eigenen Werkzeuge können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.

Password Strength Very Weak
Passwort vergessen?
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihren Anmeldename oder Ihre e-Mail Adresse ein. Sie erhalten einen Link per e-Mail, um ein neues Passwort zu vergeben.
Ihre persönlichen Daten werde nicht an Dritte weiter gegeben.