Wenn das Material nach dem Anschnitt mit hoher Fließgeschwindigkeit in eine größere Kavität trifft, kann es zur Ausbildung eines Freistrahls kommen.
Dadurch, dass die Schmelze keinen Wandkontakt hat, bildet sich ein schlangenförmiger Strang aus solange bis die Wand erreicht wird.
Die Abkühlung an der Strangoberfläche verhindert eine gute Verbindung zwischen Strang und der nachfließenden Schmelze, so dass eine Reduktion der Festigkeit und eine sichtbare Markierung entsteht.
Durch langsameres Einspritzen oder eine Prallwand direkt hinter dem Anschnitt kann die Bildung von Freistrahl verhindert werden.

Freistrahl - Kunststoffbranche


Spritzgießfehler: Freistrahl sichtbar durch polarisiertes Licht.


Verwandte Themen:

Scherung

Dieser Dienst wird Ihnen präsentiert von PLEXPERT Kanada.
Password Strength Very Weak
Passwort vergessen?
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihren Anmeldename oder Ihre e-Mail Adresse ein. Sie erhalten einen Link per e-Mail, um ein neues Passwort zu vergeben.
Ihre persönlichen Daten werde nicht an Dritte weiter gegeben.